5. Warum Mediation am Bau?

Bauen ist ein dynamischer Prozess und verlangt von allen am Bau Beteiligten ein hohes Maß an Flexibilität. Durch sich ständig ändernde Sachverhalte, die beispielsweise durch Veränderung der Planung und Kosten, unklarer Verantwortlich- und Zuständigkeiten, schlechter Witterungsverhältnisse und Baumängel auftreten, ist es für die Einzelnen schwierig, einen genauen Überblick über die Qualität und den zeitlichen Rahmen einer Baumaßnahme zu haben.

Darüber hinaus ist der Informationsfluss zwischen den Akteuren oft gestört, so dass Irritationen und Konflikte vorprogrammiert sind. Ist es erst einmal zu einem Konflikt gekommen, wird dies meist teuer. Baustopp, Zahlungsengpässe und Zahlungseinstellungen bis hin zu Insolvenzen können Folgen eines ausufernden Konflikts sein.